Geschichte

Meister Chow Lung

Die Geschichte des Chow Gar Kuen Kung-Fu ist untrennbar mit dem Begründer dieser Kampfkunst, Meister Chow Lung (周龍 1890 – 1919), verbunden. Meister Chow wurde 1890 im Dorf Tangxia, Landkreis Xinhui in der Provinz in der Provinz Guangdong geboren. Chow Long war der 5 älteste Sohn einer 10-köpfigen Großfamilie und hatte noch vier jüngere Brüder (Chow Hip 周協, Chow Tin 周田 und die Zwillinge Chow Biu 周彪 und Chow Hoy 周海). Bei Meister Chau Kan (鄒耕師傅) und seinem Onkel Chau Hung (周雄叔父) erlernte er schon früh die Techniken des Hung Gar Kuen (洪家拳). Später lernte er noch das Choy Gar Kuen (蔡家拳) von Meister Choy Kau Kung (蔡九公師傅). Nach seiner Ausbildung bei Meister Choy verschlugt es ihn auf einigen Umwegen nach Malaysia, wo er sein Glück zu finden hoffte. Durch einen glücklichen Zufall findet er dort in dem Mönch Wan Yat Tai Se (弘一大師) einen neuen Lehrer der ihn im Kek Lok Si Tempel (極樂寺) in Penang im nördlichen Shaolin Kung-Fu (北少林河南省鄭州市) unterrichet.

Zurück in China schuf er einen neuen Kung-Fu Stil auf der Grundlage seines Wissen über das Hung Gar Kuen, Choy Gar Kuen und dem nördlichen Shaolin Kung-Fu. Dieses Wissen über den neuen Stil teilte er mit seinen Brüdern (Chow Hip 周協, Chow Biu 周彪, Chow Hoy 周海, Chow Tin 周田), die auch mittlerweile Kung-Fu Experten waren. Auch diese bringen Ihr Wissen und Können in den neuen Kung-Fu Stil ein um den neuen Kung-Fu Stil zu optimieren und verbessern. Chow Lung und seine Brüder nennen ihren neuen Stil Hung Choy Tao Mei (洪頭蔡尾) und werden später als die 5 Tiger des Chow Gar (周龍五虎傳) in Südchina bekannt und verehrt. Chow Lung stirbt 1919 an einer verschleppten Lungenentzündung, der er am Anfang keine Beachtung geschenkt hatte. Seine Lebensaufgabe, die Verbreitung des Chow Gar Kuen, wurde von seinen Brüdern fortgeführt.

Meister Chow Biu

Nach dem Tod von Chow Lung zogen seine Brüder Chow Biu (周彪 1899-1961) und Chow Tin um 1920 mit zwei ihrer besten Schüler nach Henan in der Provinz Guangdong. Dort wurde die erste Zweigschule Schule gegründet. Diese Schule bekam den Namen Shen He Ren Yi Tang. Weitere 3 Schulen wurden in dieser Gegend gegründet und später alle von Chow Hip geleitet. 1927 wurden in der Provinz Guangdong weitere Schulen in den Städten Foshan, Guanshan, Nanhai und Zhenchu gegründet, die alle von Chow Hoy geleitet wurden. 1928 wurde in Jiangmen die Jiang Men Zhong Guan gegründet und später zur Zentrale aller Zweigschulen gemacht. Eine weitere Schule wurde in Taishan gegründet und unter die Leitung der Schüler Zhu Wan und Po Wang gestellt. Die elfte Schule wurde in Jiujiang in der Provinz Jiangxi gegründet. Diese Schule bekam den Namen Jiujiang Ying Yong Tang und wurde von den Schülern Zhu Hua, Li Niu, Xu Suliang und Chen Guizi geleitet. Um das Chow Gar Kuen weiter zu verbreiten, zog Chow Biu 1929 nach Norden an den Xi-Jiang Fluss. Innerhalb von zwei Jahren wurden insgesamt 8 Schulen in der Umgebung des Flusses gegründet. Unter anderem in Zhaoqing, Xiamen, Ducheng und Nangang. Diese Schulen standen unter der Leitung von Chow Tin. 1931 wurden dann noch insgesamt 3 Schulen in der Provinz Wuzhou gegründet.

1936 reiste eine Gruppe ausgewählter Schüler unter der Leitung von Chow Biu nach Hongkong. Hier zeigten sie bei einer Vorführung in Kowloon erstmals ihr können außerhalb Chinas. Bei dieser Vorführung des Chow Gar Kuen Kung-Fu gewann die Gruppe die Gunst der Zuschauer. Nach der Vorführung wurde eine Schule in Kowloon gegründet, die zuerst Chow Ren Yi Tang benannt wurde und später in Zhong Wai Chow Ren Yi Tang unbenannt wurde, was so viel wie "Schule der Familie Chow außerhalb Chinas" bedeutet. 1949 zog die gesamte Familie Chow von China nach Hongkong. Um diese Zeit erfuhr das Chow Gar Kuen eine umfassende Änderung durch die Aufnahme von neuen Hand- und Waffenformen. Am 14. März 1961 verstarb Meister Chow Biu nach kurzer Krankheit.

Meister Ho Lok Man

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird Sifu Chan Kwai Chai (陳桂仔師傅 Schüler von Meister Chow Biu) von seinem ältesten Schüler Ho Lok Man (何樂民) gebeten Cheftrainer der "The Fresh Water Fish Handels Wasser Fisch Labours" zu werden. 1950 erkrankt Sifu Kwai schwer an Asthma. Seinen Tod vor Augen lässt er Meister Chow Biu eine Nachricht zukommen mit der Bitte nach Hongkong zu kommen und die Stelle des Cheftrainers zu besetzen. Diese Nachricht erreicht Meister Chow Biu jedoch erst nach dem Tod seines Schülers. Die Politischen veränderungen der damaligen Zeit in China machen es Chow Biu leicht nach Hongkong auszuwandern und dort ein neues Leben anzufangen. So nimmt er die Stelle des Cheftrainers an und unterrichtet ab 1950 in Hongkong.

Noch im gleichen Jahr gründet er die Chow Biu Martial Arts Association (周彪国术社) und Ho Lok Man wird sein erster und ältester Schüler (何樂民他被周彪宗師選為周彪宗師於1950年在香港的第一位徒弟). Im März 1961 verstirbt Meister Chow Biu und Meister Ho Lok Man wird als sein Nachfolger und Cheftrainer gewählt. 1974 wird die Schule bei den Behörden in Hongkong unter dem Namen Chung Oi Chau Biu Martial Art Sports Association (中外周彪國術體育會) eingetragen. 1981 übergibt er die Position des des Cheftrainers an seinen Sohn Ho Kim Hung (何劍雄).